Tuesday, August 6, 2013

Personal Kanban - auf deutsch

Wie an anderen Stellen schon erwähnt, bin ich ein grosser Freund von Personal Kanban und bin dankbar für die Hilfe, die ich daraus ziehen konnte. Einige der hektischeren Phasen in den letzten Jahren wären mir ohne dieses Werkzeug bedeuten schwerer gefallen.

Nun gibt es das Buch endlich auch in einer deutschen Übersetzung von Meike Mertsch und ich bin froh, dass ich auch diese Version ohne Vorbehalt empfehlen kann.

(Hinweis: mir sind Meike Mertsch und Jim Benson schon über den Weg gelaufen und ich schätze beide sehr. Ich bin also mit Sicherheit nicht objektiv. Aber wer will schon Objektivität?)

Zum Buch

Zum Buch will ich gar nicht so viel erzählen. Es geht um die vielen kleinen Dinge, die es einem schwer machen seine Zeit sinnvoll einzusetzen. Hier geht das Buch auf viele der unbewussten psychologischen Probleme ein, die uns als Menschen aus der Bahn werfen. Das Buch gibt keine Dogmen vor, sondern eine Reihe von Ideen, wie man sich sein Leben angenehmer gestalten kann.

Zur Übersetzung

Meike und ihre Kolleginnen und Kollegen bei it-agile haben einiges an Erfahrung in der Software-Kanban-Welt sammeln können und auch einiges zu deren Entwicklung beigetragen. Ich denke, dies hat einiges bei der Übersetzung geholfen. 

Zum Beispiel schätze ich sehr, dass bestimmte englische Begriffe, die sich auch in deutschen Kanban-Teams eingebürgert haben (z.B. "WIP-Limit"), beibehalten wurden. Das ist schon ein kleiner Balance-Akt, da für Kanban-Neulinge diese Einbürgerungen natürlich noch nicht bekannt ist. Aber ich denke es ist gut gelungen und hilft auf Konferenzen und anderen Veranstaltungen eine gemeinsame Sprache zu finden.

Gut gefallen hat mir auch, dass die meisten der Bilder von Kanban-Tafeln mit entsprechender Übersetzung neu aufgenommen wurden. Ich wunderer mich nur, dass ich kein Muster erkennen kann, warum vereinzelt doch die Originalfotos verwendet wurden. 

Der humorvolle und verschmitzte Unterton des Originals ist ein wesentlicher Grund, warum mir das Buch so gefallen hat. Solche subtilen Färbungen ins Deutsche zu bringen, stelle ich mir als ziemlich schwierig vor. Grundsätzlich kann man sagen, dass Meike das gut gelungen ist. 

Fazit

Klare Kaufempfehlung. Wer sich im Englischen nicht so wohlfühlt muss in der deutschen Version nichts aufgeben. Und gelesen haben sollte man das Buch auf jeden Fall.


No comments:

Post a Comment